Aktuelles
Zur Artikelübersicht

Bucherscheinung
Ein Kleinod der Biodiversität
Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e. V. bringt Bildband zur Pflanzenvielfalt auf Streuobstwiesen heraus
12. Januar 2021

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Biotopen und sind wichtige Oasen für bedrohte und seltene Arten. Nicht nur gefährdete Tiere wie Steinkauz, Gartenschläfer und die Bechsteinfledermaus finden hier einen Lebensraum, sondern auch in Niedersachsen seltene Pflanzenarten wie der Genfer Günsel, die Gemeine Akelei und rar gewordene alte regionale Obstsorten.

 

Das Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e. V. hat jetzt gemeinsam mit der Biologin und Streuobstwiesen-Besitzerin Dr. Bettina Lange-Malecki den Bildband „Die Streuobstwiese – Ein Kleinod der Biodiversität“ herausgebracht. Exemplarisch an einer 6600 qm großen Wiese südlich des Göttinger Waldes ist über die vergangenen Jahre eine Bild-Dokumentation entstanden, die den vielfältigen Pflanzenbestand, den eine einzelne Wiese haben kann, und den schützenswerten Charakter zeigt. „Das Buch soll Mut machen, sich vielleicht selbst um solche Biotope zu kümmern“, freut sich Bettina Lange-Malecki, die alle Bilder des Buches auch selbst fotografiert hat. Begleitet werden die Fotos von stichwortartigen Texten, die über die charakteristischen Merkmale und Einsatzmöglichkeiten der Pflanze informieren.

Das Buch ist in einer limitierten Auflage erschienen, die derzeit vergriffen ist. Das Buch kann aber hier eingesehen werden. 

 

Gefördert wurde die Erstellung des Bildbandes von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.