Regionale Förderungen nach Landkreis

 

 LANDKREIS AMMERLAND 

Der Arbeitskreis "Blühflächen im Ammerland" wurde auf Initiative des Landkreises mit dem Ziel gegründet, mehr Blühflächen und Lebensräume für Insekten im Ammerland zu schaffen. Der Landkreis Ammerland fördert das Projekt durch finanzielle Unterstützung beim Kauf von regionalen Saatgutmischungen und dessen Verteilung an die Akteure.

 

Kontakt:

Frau U. Aderholz

Telefon: 04403 9798-501

E-Mail: uwb.ammerland@ewetel.net

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS CLOPPENBURG 

Der Landkreis unterstützt den Kauf von Obstgehölze, inklusive Stützpfahl, Befestigungsmaterial und Verbissschutz. Außerdem fördert er die Einsaat der Fläche mit einer extensiven Grünlandmischung. 

 

Kontakt:

Frau Meyer

Telefon: 04471 / 15-180

Email: ag.meyer@lkclp.de

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 STIFTUNG NATURSCHUTZ LANDKREIS DIEPHOLZ 

Die Stiftung Naturschutz führt Projekte zur Entwicklung, Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft im Landkreis Diepholz durch.

 

Kontakt:

Jan Kanzelmeier

Telefon: 05441 / 976-1460

E-Mail: jan.kanzelmeier@diepholz.de

Weitere Infromationen finden Sie hier

 

 

 NATURSCHUTZSTIFTUNG EMSLAND 

Finanzielle Förderung und Beratung von Naturschutz- und Umweltbildungsprojekten der Antragsteller. Die Stiftung fördert unter anderem Pflanzungen und Pflegemaßnahmen.

 

Kontakt:

Naturschutzstiftung Emsland
Ordeniederung 1
49716 Meppen

Maike Hoberg, stellv. Geschäftsführerin
Telefon: 05931 / 44 1578
Kirstin Meyer, Geschäftsführerin
Telelfon: 05931 / 44 1540
Berit Schulte

Telefon: 05931 / 44 2573
Fax: 05931 / 44 39 2573
E-Mail: naturschutzstiftung@emsland.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 NATURSCHUTZSTIFTUNG REGION FRIESLAND-WITTMUND-WILHELMSHAVEN 

Die Naturschutzstiftung fördert in der Region zahlreiche Projekte zum Schutz der Natur. Vom Schutz von Tier- und Pflanzenarten über die Pflege und Neuanlage von Biotopen bis hin zu Öffentlichkeits- und Umweltbildungsarbeit.

 

Kontakt:

Naturschutzstiftung Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven
Dr. Ilka Strubelt, Geschäftsführerin
Auricher Straße 92
26409 Wittmund
Telefon: 04462 - 912 320 0
E-Mail: info@naturschutzstiftung-fww.de
Webseite: www.naturschutzstiftung-fww.de

 

Social Media:

https://www.instagram.com/naturschutzstiftung.fww/

https://www.facebook.com/NaturschutzstiftungFrieslandWittmundWilhelmshaven/

 

 

 LANDKREIS GIFHORN - "NATÜRLICH WILD" 

Der Landkreis Gifhorn stellt durch das Programm „Natürlich wild“ kostenlos standortheimische Bäume, Sträucher, Obstbäume und regionales Saatgut zur Verfügung. Bei den notwendigen Zäunen beteiligt sich der Landkreis Gifhorn darüber hinaus mit 25 Prozent an den Materialkosten.

 

Kontakt:

Landkreis Gifhorn

Fachbereich 9.1 Natur– und Landschaftsschutz
Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn

Telefon: 05371 82-753

E-Mail: naturschutz@gifhorn.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 LANDSCHAFTSPFLEGEVERBAND LANDKREIS GÖTTINGEN E.V. 

Der Verband fördert die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen und unterstützt zum Beispiel bei:

  • Nachpflanzungen von hochstämmigen Obstbäumen - Bestandsverjüngung
  • Kronenschnitt von lange vernachlässigten Bäumen - Erstinstandsetzung
  • Anlage neuer Streuobstwiesen
  • Durchführung von Obstbaum-Schnittkursen
  • Beratung zu Sortenwahl, Pflanzung und Pflege

Außerdem gibt der Landschaftspflegeverband Göttingen eine Liste der Verkaufsstellen von Streuobstapfelsaft im Landkreis Göttingen heraus. Er betreibt drei Sortengärten, die besondere und alte Obstsorten beherbergen.

 

Kontakt:

Klaus König und Ute Grothey

Reinhäuser Landstr. 4

37083 Göttingen

Telefon: 0551-53137-03

E-Mail: lpv@lpv-goettingen.de

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS HAMELN-PYRMONT 

Der Lankreis fördert unteranderem:

  • Neuanlage von Streuobstwiesen oder Obstbaumreihen
  • Ergänzung vorhandener Streuobstwiesen oder Obstbaumreihen
  • Schutz neu angepflanzter Hecken und Obstbäume gegen Wildverbiss
  • Anlage von Benjeshecken
  • Anpflanzung von Solitärbäumen und Baumreihen und die Neupflanzung und Pflege von Kopfweiden

 

Kontakt:

Naturschutzamt Marie Buschmann

Süntelstraße 9

31785 Hameln

Telefon: 05151/903 44050

E-Mail: marie.buschmann@hameln-pyrmont.de

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 REGION HANNOVER 

Die Region Hannover setzt sich als Mitglied des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“ für den Erhalt und die Verbesserung der Artenvielfalt im Regionsgebiet ein. Gefördert werden die Durchführung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen für gefährdete Tier- und Pflanzenarten durch u.a. Erstinstandsetzung von Biotopen. Außerdem fördert die Region die Neuanlage von Landschaftselementen, wie z.B. Hecken, Feldgehölze, Waldränder, Kleingewässer, Saumstreifen und Brachen sowie extensiv genutztes Grünland.

 

Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien und dem Antrag finden Sie hier.

 

 

 UMWELTAMT LANDKREIS HILDESHEIM 

Die Naturschutzbehörde fördert Erhaltung, Entwicklung und Neuanlage von Obstbaumbeständen.

 

Kontakt:

Landkreises Hildesheim
208 – Umweltamt
Bischof- Janssen- Straße 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121/ 309 4081 (Frau Stübe)
        05121/ 309 4071 (Herr Holstein)
E- Mail: Naturschutz@landkreishildesheim.de

 

 

 NATURSCHUTZSTIFTUNG LANDKREIS HOLZMINDEN 

Die Naturschutzstiftung fördert die Anlage von Streuobstwiesen in Ortsrandlagen und außerhalb von Ortschaften sowie die Pflege von hochstämmigen Obstbäumen.

 

Kontakt:

Frau M. Zuidema

Kreishaus - Gebäude Hinter den Höfen 1

Zimmer 105 // 1. OG

Hinter den Höfen 1, 37603 Holzminden

Telefon: 05531 707-177

E-Mail: naturschutzstiftung@landkreis-holzminden.de

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS LEER 

Der Landkreis Leer erteilt auf Antrag Zuwendungen für die Pflanzung von Obstbäumen sowie die Einsaat einer extensiven Grünlandmischung mit dem Ziel der Anlage einer Streuobstwiese. Darüber hinaus soll die Instandsetzung ungepflegter Streuobstwiesen gefördert werden.

 

Kontakt:

Kreisverwaltung
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)

Telefon: 0491 926-0

Weitere Informationen sowie die Förderrichtlinien und den Antrag finden Sie hier.

 

 

 NATURSCHUTZSTIFTUNG DES LANDKREISES OLDENBURG 

Die Naturschutzstiftung fördert die Neuanlage von Obstgärten (mit einer Mindestzahl von 10 Bäumen) im baurechtlichen Außenbereich, die Ergänzung von bereits vorhandenen Obstgärten im baurechtlichem Außenbereich und die Anpflanzung auf Streuwiesen und an Wegen im ländlichen Bereich.

 

Kontakt:

Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen

Telefon: 04431 - 85283 oder 85457

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 NATURSCHUTZSTIFTUNG DES LANDKREISES OSNABRÜCK 

Die Naturschutzstiftung fördert Naturschutzarbeit, um die heimische Kulturlandschaft nachhaltig zu sichern. So stellt die Naturschutzstiftung auch ein Bindeglied zum ehrenamtlichem Naturschutz dar, dessen Arbeit durch die Stiftung unterstützt und honoriert wird.

 

So wurden beispielsweise bisher insgesamt 7000 Obstbäume, 500 Alleebäume und mehr als 16 km Wall- und Feldhecken und Feldgehölze neu gepflanzt. Die Naturschutzstiftung förderte Schulhofumgestaltungen, Schulgärten, die Sanierung von Altbäumen und Erstaufforstungen und die extensive Bewirtschaftung auf Ackerflächen.

 

Kontakt:

Telefon: 0541 501 4215

Fax: 0541 501 44 24

E-Mail: Naturschutzstiftung@landkreis-osnabrück.de

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS ROTENBURG 

Der Landkreis fördert die Neuanlagen von Streuobstwiesen und Nachpflanzungen. Sie übernimmt 50 % der Baumkosten.

 

Kontakt:

Kreishaus Rotenburg (Wümme), Zimmer 247 // 2. OG
Hopfengarten 2
27356 Rotenburg (Wümme)

Telefon: 04261 983-2808
E-Mail:

Weitere Informationen fonden Sie hier

 

 

 LANDKREIS SCHAUMBURG 

Der Landkreis fördert die Anlage von Streuobstwiesen, indem er an interessierte Privatpersonen und an Gemeinden kostenlos hochstämmige Obstbäume alter Sorten abgibt. Die Abgabe der Obstbäume erfolgt jeweils im Winterhalbjahr.

 

Kontakt:

Frau Buchholz

Jahnstraße 20

31655 Stadthagen

Telefon: 05721 703-1529

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS WOLFENBÜTTEL - UNTERE NATURSCHUTZBEHÖRDE 

Der Landkreis Wolfenbüttel stellt kostenlos standortgerechte Obstbäume und Sträucher nach dem Braunschweiger Modell zur Verfügung. Eine Liste mit einheimischen Obstsorten kann angefordert werden. Bei der Planung sind die Mitarbeitenden der Unteren Naturschutzbehörde behilflich. Zur Förderung von Bienen können speziell dafür geeignete Bäume und Sträucher zur Verfügung gestellt werden.

 

Kontakt:

Herr Rexhausen (Bestellungen von Obstbäumen)

Telefon: 05331/84-404

E-Mail: u.rexhausen@lk-wf.de

Frau Krause (Neuanlage und Pflege)

E-Mail: s.krause@lk-wf.de

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS VECHTA - STIFTUNG FÜR UMWELT- UND NATURSCHUTZ 

Die Stiftung unterstützt die Neuanlage, den Erhalt und die Pflege von Streuobstwiesen in der Region.

 

Kontakt:

Stiftung für Umwelt- und Naturschutz

Füchteler Straße 8

49377 Vechta

Telefon: 04441 / 979162

E-Mail: s.u.n.vechta@ewetel.net

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 LANDKREIS VERDEN 

Der Landkreis fördert die Neupflanzung und Nachpflanzungen von Obstbäumen und übernimmt 50 % der Baumkosten.

 

Kontakt:

Landkreis Verden

Lindhooper Straße 67

27283 Verden

Telefon: 04231 / 15-0

E-Mail: kreishaus@landkreis-verden.de

Weitere Informationen finden Sie hier