Neue Einträge können Sie im Bereich Erfassungportal zu dieser Liste hinzufügen.

  • 10. Streuobsttag in Gartow - Alte Obstsorten entdecken, erhalten und genießen
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Obsttag
    Datum: 26.09.2021
    Veranstalter: Apfelverein
    Adresse: Hauptstraße 1 Telefon: 05883 9899510
    29471 Gartow Anmeldung erforderlich: Nein
    Weitere Informationen: Am Sonntag den 26. September wollen wir die Feier des 10. Streuobsttags in Gartow nachholen, die im letzten Jahr leider ausfallen musste. Wir gehen davon aus, sie in diesem Jahr unter Einhaltung aller Hygieneregeln durchführen zu können.

    Von 11.30 – 17.00 Uhr gibt es wieder Informationen zu alten, regionalen Obstsorten. Fachleute, Vereine und Händler präsentieren ihre vielseitigen Angebote an ihren Marktständen zwischen Kirche, Gemeindehaus und dem Pfarrgarten.

    Gastgeberin ist die Kirchengemeinde Gartow. Unterstützung gibt es vom Apfelverein Lemgow/Woltersdorf, vom Bio-Streuobstverein Elbtal e.V., von der Firma. Voelkel, dem NABU und dem BUND Lüchow-Dannenberg, dem Gewerbe- und Tourismusverein Gartow (G.U.T.), von der Biosphärenreservatsverwaltung und zahlreichen Helfern und Helferinnen.

    Der Tag beginnt mit einem festlichen Gottesdienst um 10.30 Uhr in der St.-Georgs-Kirche.

    Es wird wieder eine Sortenausstellung und eine Verkostung geben. Hier kann man die alten Sorten wiederentdecken oder neu kennenlernen. Für die Sortenbestimmung bringen Sie bitte mindestens drei, möglichst aber fünf ausgereifte, typische Früchte mit. Hermann Stolberg wird als erfahrener Pomologe die Sorten bestimmen.


    Beim Bio-Streuobstverein können Obstbäume bestellt werden. Die Lieferung erfolgt Anfang November. Einzelne Bäume bietet u.a. die Firma Pur Natur aus Uelzen an, die sofort mitgenommen werden können.


    Fachvorträge rund um den Bereich Streuobst und Klima ergänzen das Programm. Es geht um die Auswirkungen des Klimawandels. Es wird konkrete Handlungsempfehlungen geben, wie beim Pflanzen und Pflege der Bäume bei den veränderten Klimabedingungen umgegangen werden sollte.

    Die entsprechende Fachliteratur gibt es am Stand der Jeetzel Buchhandlung.

    Die Wesensgemäße Bienenhaltung ist das Thema von Hermann Klepper.


    Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Apfelverein 05883 9899510 oder an
    Asta von Oppen 0160 9585 6906

  • Streuobstwiesenfest
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Obsttag
    Datum: 26.09.2021
    Veranstalter: BUND Hildesheim Ansprechpartner: Eva Gutting-Vos
    Adresse: Breite Straße
    31028 Gronau Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://www.bund-hildesheim.de/service/termine/detail/event/streuobstwiesenfest/
    Weitere Informationen: Lernen Sie am 26. September von 14 bis 17 Uhr bei einem Spaziergang über die Wiese oder an unserem Infostand alte Obstsorten kennen und entdecken Sie mit uns den besonderen Wert dieser alten Kulturlandschaft. Streuobstwiesen zählen seit kurzem zum immateriellen Kulturerbe!


    Bei nassem Wetter findet diese Veranstaltung nicht statt.


    Gronau, Breite Straße, Eingang über die Brücke gegenüber dem Eichsfelder Hof.


    Anmeldung erforderlich unter info(at)bund-hildesheim.de

  • Herbstmarkt im Park
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Obsttag
    Datum: 02.10.2021 - 03.10.2021
    Veranstalter: Park der Gärten
    Adresse: Elmendorfer Str. 40 Telefon: 0 44 03 - 8 19 60
    26160 Bad Zwischenahn Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://www.park-der-gaerten.de/veranstaltungen/veranstaltung/02/10/2021/herbstmarkt-im-park
    Weitere Informationen: Neben dem frühherbstlichen Ambiente im Park sorgen vielfältige Aussteller über 2 Tage mit ihren Produkten aus dem Pflanzen-, Obst- und Gemüseanbau sowie weiteren regionalen Erzeugnissen für eine gemütliche Markatmosphäre, die zum Schauen und Kaufen einlädt. Vereine und Institutionen rund um das Thema "Grün" und Umweltschutz runden dabei das Programm ab.

    Da darf natürlich u.a. auch die geschätzte Apfelsortenbestimmung und -ausstellung am 3. Oktober nicht fehlen. Wer im Garten eine ihm unbekannte Apfelsorte besitzt, sollte sich den Termin vormerken. Neben einer umfangreichen Ausstellung mit über 300 regionalen Apfelsorten werden Fachleute an diesem Tag gegen eine Schutzgebühr von 2,-€ pro mitgebrachte Sorten bestimmen. Fünf Früchte von dieser unbekannten Sorte sollten mitgebracht werden. Vielleicht gibt es in Ihrem Garten noch alte unentdeckte „Schätze“.

    02.10.2021 - 03.10.2021, 09:30 - 17:00 Uhr

    Preis im Parkeintritt enthalten.

  • Apfeltag mit Hoffest
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Obsttag
    Datum: 10.10.2021
    Veranstalter: Michaelshof
    Adresse: Im Dorfe 11 Telefon: 05858 970 30
    29490 Sammatz Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://michaelshof-sammatz.de/blog/events/
    Weitere Informationen: Der Michaelshof lädt ein zum 2. Sammatzer Apfeltag!

    Wart ihr auch beim letzten Apfeltag mit Hoffest? Dann seid ihr bestimmt wieder dabei!

    Und für alle, die ihn verpasst haben: Es war am Ende ein richtiges kleines Volksfest, und genauso schön, informativ, lecker und unterhaltsam soll es auch in diesem Jahr werden – oder noch ein bisschen toller und voller?

    An den Ständen rund ums ‹Haus der Natur› erwartet euch ein Programm mit vielen Überraschungen. Im Mittelpunkt steht wieder die Apfelsortenbestimmung durch den Pomologen Hermann Stolberg aus Neu Darchau. Nicht selten finden sich dabei kleine Raritäten.

    10. Oktober, 11:00 - 17:00 Uhr

    Eintritt frei, der Michaelshof freuen uns über eine Spende.

  • Zoom-Vortrag: Obstanlagen und Arznei- und Gewürzpflanzen - ein Eldorado für Insekten?
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 10.11.2021
    Veranstalter: Alexander-Koenig-Gesellschaft
    Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://www.zfmk.de/de/zfmk/veranstaltungen/zoom-vortrag-obstanlagen-und-arznei-und-gewuerzpflanzen-ein-eldorado-fuer
    Weitere Informationen: Obstanlagen und Arznei- und Gewürzpflanzen - ein Eldorado für Insekten?

    Ein Zoom-Vortrag von Dr. Andreé Hamm (INRES-Agrarökologie & Organischer Landbau, Universität Bonn) am 10.11.2021 um 19 Uhr.

    Der Vortrag beschäftigt sich in einem ersten Teil mit der Bedeutung von Obstanlagen als Lebensraum für Insekten und wie die Artenvielfalt einer solchen Anlage durch gezielte Maßnahmen gesteigert werden kann.

    Arznei- und Gewürzpflanzen gelten in heimischen Agrarökosystemen als Sonder-kulturen. Die Ernte der „Drogen“ erfolgt in der Regel nach der Blüte. In einem zweiten Teil soll im Rahmen des Vortrages daher aufgezeigt werden, welchen Beitrag der Anbau dieser Sonderkulturen zum Erhalt und zur Steigerung der Biodiversität unserer Kulturlandschaften leisten kann.

    Den Link zu dem Vortrag wird hier veröffentlicht: https://www.zfmk.de/de/zfmk/veranstaltungen/zoom-vortrag-obstanlagen-und-arznei-und-gewuerzpflanzen-ein-eldorado-fuer

  • Schnittkurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 10.12.2021 - 12.12.2021
    Veranstalter: NABU Gifhorn Ansprechpartner: Doris Plenter
    Adresse: Hauptstraße 24 Telefon: 05373 4361
    38542 Leiferde Anmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.nabu.de/modules/termindb/detail.php?id=814002
    Weitere Informationen: Start: Freitag, 10.12.2021 | 18:00 Uhr
    bis: Sonntag, 12.12.2021 | 15:00 Uhr

    Kurs Obstbaumschnitt (Seminar)

    38542, Leiferde
    Niedersachsen

    Neben den theoretischen Kenntnissen zum Schnitt verschiedener Obstbäume erlangen die Teilnehmenden an zwei Praxistagen auch wichtige praktische Erfahrung im Schnitt verschiedenster Obstbäume. Pflanz-, Erziehungs- und Erhaltungsschnitt sind danach keine Fremdwörter mehr.

    Alle Informationen zu Zeit, Ort und Kosten können beim Veranstalter erfragt werden. Dort müssen Sie sich auch für den Kurs anmelden.

    Kontaktdaten: Doris Plenter
    Straße: Hauptstraße 24
    PLZ Ort: 38542 Leiferde
    Telefon: 05373 4361
    E-Mail: info@nabu-gifhorn.de

  • Praxisseminar „Einführung in den Obstbaumschnitt“ – Grundkurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 11.12.2021
    Veranstalter: Konau 11 – Natur e.V.
    Adresse: Elbstraße 11 Telefon: 0151 – 56 70 96 05
    19273 Amt Neuhaus OT Konau Anmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.konau11.de/termine/
    Weitere Informationen: Seminar mit André Dierßen, Konau 11 – Natur e. V., Treffpunkt ist jeweils auf dem Hof.

    Schwerpunkt der Veranstaltung ist der Jungbaumschnitt.

    Ziel des Grundkurses ist die Vermittlung der Grundlagen des Obstbaumschnitts verbunden mit ersten Übungen am Baum.

    Teilnehmergebühr: 20 € pro Person, 15 € ermäßigt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

    11. Dezember 2021, 9 - 14 Uhr

  • Praxisseminar „Einführung in den Obstbaumschnitt“ – Aufbaukurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 12.12.2021
    Veranstalter: Konau 11 – Natur e.V.
    Adresse: Elbstraße 11 Telefon: 0151 – 56 70 96 05
    19273 Amt Neuhaus OT Konau Anmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.konau11.de/termine/
    Weitere Informationen: Seminar mit André Dierßen, Konau 11 – Natur e. V., Treffpunkt ist jeweils auf dem Hof.

    Schwerpunkt des Kurses ist der Jungbaumschnitt.

    Bei diesem Aufbaukurs wenden wir uns den etwas komplexeren Bäumen zu. Ziel ist das Erlernen einer Herangehensweise, welche den persönlichen Zugang zum Baum erleichtert und erlaubt, begründbare Pflegemaßnahmen zu entwickeln.

    Voraussetzung für den Aufbaukurs ist die Teilnahme an einem Grundkurs.

    Teilnehmergebühr: 20 € pro Person, 15 € ermäßigt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

    12. Dezember 2021, 9:15 - 14 Uhr

  • Zoom-Vortrag: Unsere Gärten als Oasen für einheimische Pflanzen und Tiere?
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 19.01.2022
    Veranstalter: Alexander-Koenig-Gesellschaft
    Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://www.zfmk.de/de/zfmk/veranstaltungen/unsere-gaerten-als-oasen-fuer-einheimische-pflanzen-und-tiere
    Weitere Informationen: Unsere Gärten als Oasen für einheimische Pflanzen und Tiere?

    Ein Zoom-Vortrag von Andrea Muno-Lindenau (Wissenschaftsladen Bonn e. V.) am 19.01.2022 um 19 Uhr.

    Einheimische Wildpflanzen leisten einen wertvollen Beitrag für die biologische Vielfalt, sind robust und locken Wildbienen, Käfer, Vögel und viele weitere Tiere an. Naturnah gestaltete Gärten können zudem ästhetisch schön und Wohlfühloasen für Menschen sein.

    Die Kampagne "Tausende Gärten — Tausende Arten" möchte Begeisterung für das Gärtnern mit einheimischen Wildpflanzen wecken und Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen, Vereine und Kommunen motivieren mitzumachen. Da es bislang kaum einheimische Wildpflanzen zu kaufen gab, die eine gesicherte heimische Herkunft besitzen, baut "Tausende Gärten — Tausende Arten" ein Netzwerk von kooperierenden Gärtnereien und Gartenmärkten auf. Mit einem vielfältigen Bildungsangebot werden alle Interessierten beim Naturgärtnern unterstützt. Bereits vorbildliche Gärten können mit einer Medaille in Gold, Silber oder Bronze anerkannt werden. Aber auch schon kleine naturnahe Ecken zählen. Auch sie können auf der Grünen Landkarte der Projektwebseite präsentiert werden und laden zum Nachahmen ein.

    Den Link zum Vortrag wird hier veröffentlicht: https://www.zfmk.de/de/zfmk/veranstaltungen/unsere-gaerten-als-oasen-fuer-einheimische-pflanzen-und-tiere